Arbeitsbuch zur Produktionspolitik by Dietrich Adam

By Dietrich Adam

Das "Arbeitsbuch zur Produktionspolitik" ergKnzt das im gleichen Ver lag erschienene Lehrbuch "Betriebswirtschaftliches Grundstudium - professional duktionspolitik" urn Obungsaufgaben und kleine Fallstudien. Anhand dieses Lehrmaterials wurde im SS 1977 in den vorlesungsbegleitenden Tutorien zur Veranstaltung "Produktionspol itik" im Grundstudium ver sucht, den Studierenden das notige ProblembewuBtsein und die Losung kleiner betriebswirtschaftlicher Fragestellungen zu vermitteln. Ziel des Arbeitsbuches ist es, den Studierenden zur aktiven Auseinander setzung mit dem Stoffgebiet der Produktionspolitik anzuregen und ihm dadurch ein effektiveres Studium zu ermoglichen. Urn dieses Ziel zu er reichen, sind die Aufgaben nicht als reine Wissensfragen konzipiert. Wert gelegt wird insbesondere auf tiefergehende VerstKndnisfragen, deren Beantwortung neben Wissen zusKtzlich eine auf das jeweilige challenge bezogene sinnvolle Anwendung der Kenntnisse voraussetzt. Das Erreichen de gesteckten Zieles wird dadurch gefordert, daB die behandelten professional blemkreise im Arbeitsbuch hKufig von einer anderen Perspektive be trachtet werden als im Buch Produktionspolitik. Das Arbeitsbuch ermog licht dem Studierenden zudem eine OberprUfung seines Erkenntnisstandes auf dem Gebiet der Produktionspolitik, da zu jeder Aufgabe eine aus fUhrliche Musterlosung angegeben ist. Aufbau und Terminologie des in 14 Teile gegliederten Arbeitsbuches orientieren sich streng am Lehrbuch Produktionspolitik. Das Arbeitsbuch vermag daher das Studium des zugrundeliegenden Lehrbuches Produktions politik nicht zu ersetzen, sondern nur zu ergKnzen. FUr die vielfKltigen Anregungen und die UnterstUtzung bei der Ausar beitung des Lehrmaterials danke ich meinen Mitarbeitern, Herrn Dipl.-Kfm. W. Berens, Herrn Dipl.-Kfm. J.-G. Bremer, Herrn Dipl.-Kfm. U. 11is, Herrn Dipl.-Kfm. J. OSwald, Herrn Dipl.-Kfm. U. Renner, Herrn Dipl.-Kfm.

Show description

Read or Download Arbeitsbuch zur Produktionspolitik PDF

Similar german_7 books

Aktie im Fokus: Von der Analyse zum Going Public

U4 Norbert Frei/ Christoph Schlienkamp Aktie im Fokus ISBN 3-409-14044-1 Bereits mit "Aktie im Aufwind" ist den Herausgebern, Norbert Frei und Christoph Schlienkamp, ein Nachschlagewerk gelungen, das sowohl grundlegende Informationen zum Aktienmarkt liefert als auch die aktuellen Entwicklungen praxisnah erläutert.

Repetitorium Anaesthesiologie: Vorbereitung auf die anästhesiologische Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie

Das Repetitorium Anaesthesiologie als ideales Kompendium für die Vorbereitung auf die anästhesiologische Facharztprüfung und das Europäische Diplom liegt nun bereits in der three. Auflage vor. Detailliert und praxisbezogen werden die allgemeine und spezielle Anästhesie sowie die relevanten Themen der Notfallmedizin und der Schmerztherapie dargestellt.

Die Jute und ihre Verarbeitung auf Grund wissenschaftlicher Untersuchungen und praktischer Erfahrungen: Erster Teil: Das Erzeugen der Garne

Aus der Praxis heraus entstanden meine 1877 erschienenen Mit teilungen uber die Jute und ihre Verarbeitung, die sich aber auf: "das Erzeugen der Garne" beschrankten. In steter Beziehung zur Praxis bin ich nun den Fortschritten anf diesem Gebiete bis in die neuste Zeit moglichst gefolgt und lege hiermit Freunden der Textilindustrie eine neue auf wesentlich breiterer foundation stehende Arbeit uber diesen Industriezweig vor.

Additional info for Arbeitsbuch zur Produktionspolitik

Sample text

2 Eine gegebene Ausbringung Mkann durch unterschiedliche Einsatzmengenkombinationen der Produktionsfaktoren 1 und 2 produziert werden. 2. Limitationale Produktionsfunktion mit konstanten Produktionskoeffizienten. Es ergeben sich Isoquanten folgenden Typs: r, • • • • • Abb. besagt: Durch den Mehreinsatz nur eines Faktors erhalt man keinen zusatzlichen Ertrag. 10 10 - 35 - 3. 1m Rahmen der Gutenberg-Produktionsfunktion (limitational mit variablen Produktionskoeffizienten) ist das Einsatzverhaltnis der Faktoren und damit der Produktionskoeffizienten von der Ausbringungsmenge pro ZE - Intensitat x - abhangig.

Bei qu~1itativen GroBen sind die Begriffe Leistungsvermogen und Elastizitat oft nur schwer zu trennen. Das quantitative Leistungsvermogen ist bei Typ B groBer, weil die Maschine des Typs Beine hohere elektrische Leistung aufnimmt und folglich durch manuel len Druck starker belastet werden kann. Ein Bohrloch kann schneller fertiggestellt werden. Die Ausbringungsmenge fUr einen gegebenen Zeitraum ist groBer. Die quantitative Elastizitat liegt bei Handbohrmaschinen zwischen Null und der maximalen Anzahl von Bohrlochern.

Die Funktion (3) der Isoquante r 2 = f(r l ) ist unter Anwendung der Kettenregel naeh r l abzuleiten: - 55 - Diese erste Ableitung ist gleieh Null zu setzen und zu quadrieren, urn sie naeh r 1 auflosen zu konnen: 9 r2 4 -- 21 3 r 1 - Me (4) Aufgrund von Funktion (4) ist der Wert fUr r 1 bestimmt, bei dem fUr alternative Me die Tangente an die Isoquante fUr Me parallel zur r1-Achse verlauft. Die entspreehende Funktion fUr r2 lautet: (5) r 2 =yi Me i FUr eine vorgegebene Ausbringungsmenge Me konnen mit Hilfe der Gleiehungen (4) bzw.

Download PDF sample

Rated 4.36 of 5 – based on 24 votes