Einleitung in die Krystallographie und in die by Hermann Kopp

By Hermann Kopp

Einleitung in die Krystallographie und in die krystallographische Kenntniss der wichtigeren Substanzen via Hermann Kopp. This publication is a replica of the unique e-book released in 1849 and will have a few imperfections comparable to marks or hand-written notes.

Show description

Read or Download Einleitung in die Krystallographie und in die Krystallographische Kenntniss der Wichtigeren Substanzen PDF

Best german_7 books

Aktie im Fokus: Von der Analyse zum Going Public

U4 Norbert Frei/ Christoph Schlienkamp Aktie im Fokus ISBN 3-409-14044-1 Bereits mit "Aktie im Aufwind" ist den Herausgebern, Norbert Frei und Christoph Schlienkamp, ein Nachschlagewerk gelungen, das sowohl grundlegende Informationen zum Aktienmarkt liefert als auch die aktuellen Entwicklungen praxisnah erläutert.

Repetitorium Anaesthesiologie: Vorbereitung auf die anästhesiologische Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie

Das Repetitorium Anaesthesiologie als ideales Kompendium für die Vorbereitung auf die anästhesiologische Facharztprüfung und das Europäische Diplom liegt nun bereits in der three. Auflage vor. Detailliert und praxisbezogen werden die allgemeine und spezielle Anästhesie sowie die relevanten Themen der Notfallmedizin und der Schmerztherapie dargestellt.

Die Jute und ihre Verarbeitung auf Grund wissenschaftlicher Untersuchungen und praktischer Erfahrungen: Erster Teil: Das Erzeugen der Garne

Aus der Praxis heraus entstanden meine 1877 erschienenen Mit teilungen uber die Jute und ihre Verarbeitung, die sich aber auf: "das Erzeugen der Garne" beschrankten. In steter Beziehung zur Praxis bin ich nun den Fortschritten anf diesem Gebiete bis in die neuste Zeit moglichst gefolgt und lege hiermit Freunden der Textilindustrie eine neue auf wesentlich breiterer foundation stehende Arbeit uber diesen Industriezweig vor.

Additional resources for Einleitung in die Krystallographie und in die Krystallographische Kenntniss der Wichtigeren Substanzen

Example text

Bei prismatischen Krystallen, d. h. solchen, welche vorzugsweise in einer Richtung ausgedehnt sind, braucht man die Ausdrücke Zuspitzung und Zuschärfung auch, um zu beschreiben, wie sie an den Enden ausgebildet sind. Fig. 205 (Mod. 28) stellt ein sechsseitiges Prisma dar, welches an jedem Ende durch sechs gleichschenklig dreieckige Flächen, die auf die Prismaßächen gerade aufgesetzt sind, zugespitzt ist; Fig. 192 (Mod. 24) ein quadratisches Prisma, welches durch rhombische Flächen, die auf die Prismakanten gerade aufgesetzt sind, zugespitzt ist; Fig.

T genau in der Verlängerung der Axe H des Goniometers liegt. In Fig. 72 sei diese Kante die zwischen der oberen und der vorderen Krystallßäche liegende. Es lässt sich indess diese Kante dem blossen Augenmaasse nach nieht hinlänglich genau parallel mit der Axe Heinstellen; zur genaueren Einstellung dienen die BewegUngen in L und in N. Denken wir uns das Auge des Beobachters vor und etwas über dem Krystall a, so wird es an der zu messenden Kante vorbei eine unter dem Fenster gezogene horizontale schwarze Linie y direct sehen können, und bei Drehung des Krystalls (mittelst Umdrehung der Scheibe 1) wird es bald durch die eine, bald durch die andere Krystallßäche das Bild des Fensters Bammt den Fetlstersprossen reßectirl sehen; die Kante zwischen den zwei zu messenden KrystaUßächen ist dann der Axe H parallel, wenn beide Flächen die horizontalen Fenstersprossen auch im reßectirten Bilde horizontal zeigen, d.

H. wenn die in heiden Flächen reflectirt gesehenen Fenstersprossen der krystallographischen Bestimmungen. §. 25. 23 horizontalen Linie y parallel erscheinen. Ist der Krystall nur dem Augenmaass nach an 0 befelltigt, so wird diese Bedingung meist an beiden Flächen nicht erfüllt; die genauere Einstellung beruht darauf, dass man mitte1st der Bewegungen in L und N einer Fläche eine andere Lage geben kann, ohne dass zugleich die andere ebenso stark aus ihrer Lage gebracht wird. Befindet sich z. B. die ganze Vorrichtung in dem Zustande, wie sie Fig.

Download PDF sample

Rated 4.07 of 5 – based on 10 votes